• 1888

    Eintrag in das Bürgerbuch der freien Reichsstadt Düren als selbstständiger Schumacher durch August Michael Plönnes.

    Das Bild zeigt in schwarz-weiß August Michael Plönnes an einer Nähmaschine.

    August Michael Plönnes

  • 28. Juli 1914

    Beginn Erster Weltkrieg.

  • 11.11.1918

    Ende Ersten Weltkriegs.

  • 1927

    Erstgeborener Sohn Johann Wilhelm Plönnes besteht Meisterprüfung und übernimmt zukünftig den Familienbetrieb.

    Das Bild zeigt in schwarzen und weißen Farben Johann Wilhelm Plönnes mit seinem Sohn Karl August Plönnes im Garten stehen.

    Johann Wilhelm Plönnes

  • 01.11.1939

    Beginn Zweiter Weltkrieg.

  • 1943

    Johann Wilhelm Plönnes wird zur Versorgung der vielen Kriegsversehrten vom Militärdienst freigestellt.

  • 1939

    Johann Wilhelm Plönnes wird Soldat. Der Betreib wird von einem Gesellen und einem Lehrling aufrechterhalten.

  • 16.11.1944

    Beim dem zwanzigminütigen Luftangriff auf Düren, wird das gesamte Wohnhaus vollständig vernichtet. Lediglich der Anbau mit der Werkstatt bleibt zum größten Teil erhalten, kann jedoch nicht genutzt werden. In ganz Düren bleiben nur einige Häuser erhalten, sodass alle Bewohner fliehen müssen.

    Mehr Informationen zum gesamten Ausmaß und erschreckende Zahlen finden Sie hier.

    Das Bild zeigt in schwarzen und weißen Farben das Zentrum der Stadt Düren, nach dem Luftangriff.

    Dürener Zentrum

  • 1943

    Erstgeborener Sohn Karl August Plönnes beginnt seine Lehre im Unternehmen.

  • 08.05.1945

    Ende Zweiter Weltkrieg.

  • 1944

    Während des Krieges wird ein Jahr in Hennef an der Sieg für die orthopädische Versorgungsstelle für Kriegsversehrte gearbeitet.

  • 1947

    Das Haus in der ehemaligen Bergstraße (heute: Am Adenauerpark) ist wieder aufgebaut, sodass die Werkstatt wieder zurückziehen kann.

    Das Bild zeigt in schwarzen und weißen Farben den Betrieb am Adenauerpark, nachdem dieser wieder aufgebaut war.

    Betrieb

  • 1945 bis 1947

    Das Unternehmen zieht mit der Werkstatt während des Wiederaufbaus von Düren in die Binsfelderstraße.

  • 1966

    Karl August Plönnes übernimmt den Familienbetrieb.

    Das Bild zeigt in schwarzen und weißen Farben Karl August Plönnes an einem Tisch im Betrieb sitzen.

    Karl August Plönnes

  • 1950

    Karl August Plönnes besteht die Meisterprüfung.

  • 1973

    August Wilhelm Plönnes schließt seine Lehre als Orthopädie-Schuhtechniker in Köln ab.

  • 1970

    Erstgeborener Sohn August Wilhelm Plönnes steigt ins Familienunternehmen ein.

  • 1988

    100 jähriges Bestehen.

  • 1979

    August Wilhelm Plönnes besteht die Meisterprüfung in Frankfurt.

  • 1992

    August Wilhelm Plönnes übernimmt das Familienunternehmen.

  • 1989

    Wolfgang Mathias Plönnes, der Bruder von August Wilhelm Plönnes steigt ebenfalls in das Familienunternehmen ein.

  • 1999

    Wolfgang Mathias Plönnes besteht die Orthopädie-Schuhmacher-Meisterprüfung in Düsseldorf.

  • 1995

    Wolfgang Mathias Plönnes besteht seine Schumacher-Meisterprüfung in Osnabrück.

  • 2014

    Eva Plönnes, das vierte Kind von August Wilhelm Plönnes, beginnt mit ihrem Dualem Studium der technischen Orthopädie an der Fachhochschule Münster am Standort Steinfurt. Ihre Ausbildung macht sie derzeit bei Sprekelmeyer in Osnabrück.

  • 2013

    125 jähriges Bestehen.

    Das Bild ist ein Zeitungsartikel über das 125-jährige Jubiläum des Familienunternehmens Orthopädie-Schuhtechnik Plönnes.

    125-Jahre

Load More